Bezirks-Winterwanderung am 10.02.2019

Die für den 10.02. geplante Bez.-Winterwanderung stand eine Woche vorher wetterbedingt
nicht unter einem guten Stern.

Der „Deutsche Wetterdienst“ sagte Dauerregen an,
die „Unwetterzentrale“ meldete Sturmböen bis zu 100 km,
der holländische Wetterdienst www.weer.nl meldete „Buien“ und „Kletsnatte“
übersetzt: man wird „KLATSCHNASS“!

Aber die Radfahrer lassen sich von solchen Meldungen nicht einschüchtern.
Nach dem Motto: wir kommen zum Treffpunkt und entscheiden, was wir machen.
Punkt 14:00 Uhr hörte der Regen auf, der gemeldete Sturm machte eine Pause
24 Wanderer machten sich unter der Führung von Dagmar Husemann (ERC) zur Wanderung auf.
2 fuhren zur Kontrolle. Teilnehmer waren somit 26.
Bevor es losging gab Dagmar eine kurze Erläuterung zur „Dalheimer Mühle.“ Die Mühle ist vermutlich die „älteste Wassermühle“ zwischen „Rhein und Maas“.


Unterwegs gab Dagmar interessante Informationen zur Nationalparkregio „De MEINWEG“. Am ehemaligen Kloster „St. Ludwig“ war eine „Kontrolle“ des „ERC“ an dem Glühwein und Kekse gereicht wurden. Nach der Wanderung kehrten wir in die „Dalheimer Mühle“ ein.
Es war wie in den vergangenen Jahren eine gelungene Veranstaltung des
„Radsportbezirks Mönchengladbach“ .


An der Veranstaltung nahmen leider nur 4 Bezirksvereine teil.
Möwe Lürrip 1
Schwalbe 3
Vorwärts Bonnenbroich 11
ERC Erkelenz 11


Erkelenzer Radsport Club (ERC) Dagmar Husemann
Fachwart Radwanderfahren Franz Pongratz